Menu Close

Wir über uns

Firmenprofil

Die Waldviertler Baumschule Bauer wurde 1948 auf einer Parzelle von nur einem halben Hektar von Ludwig Bauer sen. (*1920,+2016) gegründet.
Im Laufe der Zeit wurde die Baumschulfläche auf rund 7 ha erweitert.

1988 übernahm sein Sohn Gärtnermeister Ludwig Bauer (*1958) den elterlichen Betrieb und baute diesen in Produktion und Dienstleistung weiter aus. Seit 2019 ist Gärntermeister Jakob Bauer Betriebsleiter.
Zu Beginn lag der Produktionsschwerpunkt auf Obstgehölzen und Forstpflanzen, mit der Zeit erweiterte sich dieser auf heimische Wildsträucher und Ziergehölze.
Die Pflanzenproduktion – speziell im rauen Thayatal – bereitet vielleicht etwas mehr Schwierigkeiten, dafür sind die Pflanzen widerstandsfähig und klimagewohnt.

Der Familienbetrieb verschreibt sich mit Herz und Seele der „Waldviertler Region“, deshalb war es selbstverständlich als Partnerbetrieb der „Regionalen Gehölzvermehrung“ beizutreten.
Es werden waldviertler Herkünfte von Wildgehölzen im Freiland ausgesät, verschult und als 2 und 3 jährige wurzelnackte Sträucher an die Abnehmer und Privatkunden abgegeben. Heimische Wildgehölze können aber auch im Container oder mit Erdballen erworben werden.
Bei der Forstpflanzenproduktion wird großer Wert darauf gelegt eine große Palette der Pflanzenarten anzubieten. Die Forstpflanzen entsprechen den Anforderungen des österreichischen Forstgesetzes und können nach vorheriger Vereinbarung besichtigt werden.

In den Pflanzensortier- und -lagerhallen sowie dem Pflanzenkühlraum werden die wurzelnackten Gehölze sortiert und gelagert um den Kunden bei jedem Wetter „hallensortierte Pflanzen“ in frischer Qualität anzubieten.
2008 wurde die Baumschulverkaufsanlage für Pflanzen in Töpfen und Erdballen modernisiert und erweitert. Die Pflanzen befinden sich in handlicher Höhe auf Lärchenholztischen und sind gut beschildert und beschrieben.

Die Bewässerung der Pflanzen wird im Ebbe-Flut Verfahren bzw. mittels Tröpfchenbewässerung durchgeführt. Das überschüssige Wasser wird zu einer Zisterne zurückgeleitet und wieder verwendet.

Die mit Pflastersteinen befestigte Pflanzenverkaufsanlage ist problemlos mit Kinderwagen und Rollstuhl zu bewältigen.
Für die Kinder gibt es einen Spielbereich, damit die Eltern ungestört – jedoch mit Sichtkontakt zu den Kindern – durch den Pflanzenverkauf schlendern können.

In der Verkaufshalle erhalten Sie nicht nur Dünger, Erde und Sämerein, sondern auch Gartenaccessoires in großer Auswahl und verschiedenen Preisklassen.
Als „Qualitätspartner der Nationalparkregion Thayatal“ sind können Sie Produkte von anderen Qualitätspartnern bei der Waldviertler Baumschule Bauer erwerben.
Als Partner der Aktion „Natur im Garten“ finden Sie einen gekennzeichneten Aufsteller mit kostenlosem Informationsmaterial über Gartenthemen zum Mitnehmen. Die Baumschule Bauer ist auch eine geprüfte Regionalbaumschule und Mitglied der Deutschen Gartenbaumschulen.

Kundenparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden, sodass Sie Ihr Fahrzeug nicht nur für einen raschen Einkauf parken, sondern auch dann abstellen können, wenn Sie in ruhiger Atmosphäre durch die Verkaufsanlage gehen, einmal abschalten und sich bei Blüten, Düften und besonderen Pflanzen entspannen möchten.
Genügend Sitzplätze für Groß und Klein sind im Freigelände zu finden.

Da im Baumschulbetrieb auf die Kundenberatung großer Wert gelegt wird, stehen geschulte Fachkräfte für alle Gartenfragen zur Verfügung.